Wiederum e.V.

Die Lobermühle
Die Lobermühle

Der Verein zur Wiederbelebung historischer Umwelt wurde von engagierten Bürgern gegründet. Gemäß seiner Satzung verfolgt der Verein folgende Zwecke:

  • Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Vorschriften der jeweils geltenden Abgabenordnung.
  • Der Verein ist nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.
  • Der Verein hat den Zweck unser reiches historisches Erbe in Form von Bauwerken und wieder verwendbaren Baustoffen und Einzelteilen vor der Zerstörung und endgültigen Vernichtung zu bewahren und ihre Erhaltung oder Wiederverwendung zu organisieren.
  • Das Bewusstsein für historische Bauten und die Techniken und Verfahren ihrer Erbauung sowohl bei Handwerkern als auch bei einer breiten Masse der Bevölkerung zu wecken und zu fördern. Dabei soll ein besonderer Schwerpunkt in der Information und Bildung von Kindern und Jugendlichen liegen.
  • Unterschiedliche Genre, Kultur- und Bildungsbereiche zusammenzuführen, um Gemeinsam-keiten und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu erkennen und zu fördern.
  • Untersuchungs- und Forschungsaufträge im Bereich von Handwerk und Denkmalpflege durchzuführen.
  • Die an der Erhaltung historischer Bausubstanz und Bewahrung historischer Handwerkstechniken Interessierten zusammenzuführen.
  • Den Erfahrungsaustausch der an der Denkmalpflege und Erhaltung historischer Bausubstanz Verantwortlichen und Interessierten anzuregen und zu fördern.
  • Der Verein kann im eigenen Namen bzw. für Dritte historische Bauwerke erwerben und gemeinnützig betreiben.
  • Der Verein ist bestrebt, im Rahmen der Gemeinnützigkeit Arbeitsgelegenheiten für Sozialhilfeempfänger sowie für schwer Vermittelbare und Arbeitslose im Rahmen des AFG zu schaffen.
  • Der Verein kann auch als gemeinnütziger Dienstleister für Dritte nach Abschluss eines Dienstleistungsvertrages auftreten.
Derzeit arbeitet der Verein an zwei Projekten. Zum einen an der Pistorschule in der Kraftwerkssiedlung Bitterfeld, mit deren Sanierung bereits im Jahr 2005 begonnen wurde. In den Jahren 2006 und 2007 soll die Komplettsanierung abgeschlossen werden.

Die Lobermühle, das zweite Projekt, soll im Jahr 2006 mit der Außenflächengestaltung abgeschlossen werden, nachdem Ende 2005 die Restgebäudesubstanz der ehemaligen Lobermühle abgebrochen wurde.

Zurück